Für wen eignet sich Joomla und Joomla Shop?

Wenn Sie eine Webseite erstellen wollen, kommen Sie, je nach Ihren Ansprüchen, früher oder später auch zu dem Thema Content Management Systems (CMS). Selbst wenn Sie einen Shop planen, gibt es beim CMS Joomla den Joomla Shop, welcher auf Virtuemart basiert. Ob es nun ein Content Management System und/oder ein Shop wie der Joomla Shop sein soll, oder aber vielleicht sogar besser eine eigenständige Shop Software, hängt dabei weitestgehend von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Selbst ein Blick auf die Entwicklungsgeschichte von Joomla kann hierbei hilfreich sein. Denn die Größenverhältnisse – Joomla hat einen relativ kleinen Marktanteil von circa 11 Prozent – sind hier von Nutzen, da sich diese Zahlen dadurch relativieren.

Joomla ging aus dem CMS Mambo hervor. Die erste Version basierte 2005 dabei noch auf Mambo, Joomla 1.5 war dann ab 2008 bereits ein eigenes CMS. Es folgte hier auch die Joomla Shop Integrationsmöglichkeit. Wie Sie also sehen können, ist Joomla trotz seiner Mambo Vorgeschichte relativ jung, da es zwischenzeitlich ein völlig eigenständiges Konzept ist. Insofern ist der Marktanteil von 11 Prozent also sehr aussagekräftig. WordPress mit über 50 Prozent Marktanteil gehört dabei zu den Internet-Pionieren. Doch hier liegen auch bereits die ersten Unterschiede zu anderen CMS. So wirkt die Joomla Shop Integration wesentlich professioneller, da beispielsweise WordPress trotz allem immer noch einen gewissen Blog Charakter pflegt und auch verfolgt, schließlich ist es ebenso eine Blog-Anwendung. Ein Shop wirkt hier also eher wie nebenbei zugefügt.

Neben diesem nennenswerten Unterschied sind es auch die weiteren Anwendungs- und Erweiterungsmöglichkeiten, die den Joomla Shop interessant machen. Der Joomla Shop wirkt nicht nur wie ein vollwertiger Shop, durch die Integration in ein umfassendes CMS wie Joomla eröffnen sich viele Anwendungsbereiche, die einer reinen Shop Anwendung verschlossen bleiben. So kann zum Beispiel die Produktvorstellung wesentlich detaillierter erfolgen, ohne den Shop-Charakter zu verlieren. Auch News und ergänzende Informationen sowie Hintergrundwissen zu Produkten können Sie so perfekt in den Joomla Shop einbinden. Dabei ist es auch wichtig, dass Joomla Design und Layout strikt voneinander trennt, da man hier dem „Model View Controller Prinzip“ folgt. So ist es Ihnen jederzeit möglich, völlig eigenständig Ihr eigenes Design zu integrieren, was besonders dann wichtig ist, wenn es bei einem Joomla Shop – und natürlich auch Shops im Allgemeinen – darum geht, die Corporate Identity zu transportieren.

Selbstverständlich profitieren Sie hier ebenfalls vom Open Source Prinzip. Das bedeutet, hinter der Entwicklung von Joomla als auch von Komponenten wie Joomla Shop, Plugins für SEO-Maßnahmen sowie zusätzlicher Module steht eine Entwickler- und Programmierer-Community, die schnell auf Probleme, aber auch auf die sich ständig ändernden Ansprüche des Internets selbst betreffend, reagiert. So haben Sie immer schnellen Support und können Internet Marketing ebenso professionell betreiben, da Joomla und auch der Joomla Shop allen aktuellen SEO-Ansprüchen gerecht werden. Und, wie bereits mehrfach erwähnt, vermittelt der Joomla Shop einen hundertprozentigen Shop-Charakter, wodurch zudem die entsprechende Professionalität, die ein Online Shop haben soll, niemals auf der Strecke bleibt. Dabei wird Joomla und auch der Joomla Shop noch sehr lange verfügbar sein, da die Zahl der Nutzer und folglich ebenfalls die Community stetig und kontinuierlich wächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.