Joomla-Erweiterungen sollten gratis und uncodiert sein

Joomla zeichnet sich besonders dadurch aus, dass es permanent erweitert wird.
Um immer über die aktuellsten Erweiterungen und neusten Versionen von Joomla informiert zu sein, sollte man die Webseite des zuständigen Programmierers als Lesezeichen setzen. Das ist auch bei Joomla wichtig, ellen Joomla – Erweiterungen funktionieren nur einwandfrei, wenn man zeitgleich auch die neusten Vedenn die aktursionen von Joomla verwendet. Das ist sinnvoll, um Fehlerinfomationen und die bekannten weißen Flächen zu vermeiden. Auch muss man dann nicht immer in Foren nachlesen und lange mühsam recherchieren, was nun woran liegt. Joomla sollte also immer in der neusten Version verwendet werden, wenn man eine Erweiterung aufspielt. Ein Update ist also nötig und sinnvoll.

Viele Anwender stehen vor der Frage, ob sie Joomla -Erweiterungen kaufen sollen oder nicht. Die Entwickler von Joomla stellen ihre aufwendige Arbeit umsonst zur Verfügung, deswegen sollten die Erweiterungen generell ebenfalls kostenfrei sein. Das ist das Prinzip.
Bei den kostenpflichtigen Erweiterungen von Joomla hingegen sollte es möglich sein, die Erweiterung erst einmal kostenfrei auszuprobieren, denn so kann man sicher sein, kein Geld für nicht funktionierende Erweiterungen zu zahlen.
Falls zusätzlich der „ioncub-loader“ oder der „zen-loader“ zu installieren ist, dann kann man davon ausgehen, dass der Erweiterungscode von Joomla codiert ist, sodass man eigenhändig keine Veränderungen vornehmen kann. Wenn man dann ein aktuelles Update von Joomla durchführt, kommt es häufig zu Problemen. Damit die Erweiterung sauber läuft, falls das überhaupt möglich ist,ist das Verfahren oft umständlich und kompliziert. Die Open Source Software zeichnet sich gerade dadurch aus, dass man den Code verändern kann; darin liegt der Gedanke des Prinzips. Wenn nun die Erweiterungen codiert sind, dann läuft das gegen den Opensourcegedanken.

Eine gute Sache sind hingegen die „Rocket Themes“, die gegen kleines Geld zu erhalten sind und eine wirkliche Erleichterung darstellen. Man spart sich so einige wertvolle Zeit. Durch diese Templates kann man im Nu eine Seite anpassen und sie individuell gestalten. Allerdings ist diese Joomla -Erweiterung für Geübte und Erfahrene geeignet und für Anfänger ein wenig kompliziert. Die Rocket Themes bieten einen guten Support und es gibt keinerlei Probleme mit den Lizenzen.

Kostenfreie und perfekte Erweiterungen, die dem Update von Joomla immer angepasst werden und einwandfrei funktionieren, sind Rol Quick Cart, Rok-Slideshow, Rock Box, Rok-Bridge, Rok-Newsflash, Rok-Ajax-Search, Rok-Comments, Rok-Zipper und Rok-Candy. Die Komponenten und Module laufen auch problemlos, was daran liegt, dass die Erfinder zu dem Joomla-Coreteam zählen und die Extensions unterJoomla 1.5 native laufen. Einfach klasse gemacht.

Man sollte auch regelmäßig ein Backup der kompletten Seite vornehmen und dabei unbedingt die Datenbank einbeziehen. Idealerweise sollte das Backup zur Installationsroutine werden. Das Tool ist in der einfachen Version kostenfrei und die Proversion kostet ein wenig, was sich allerdings auf jeden Fall lohnt. Das Backup sollte man runterladen und auf jeden Fall sichern, denn dann muss lediglich die ganze Datei auf dem Server geladen werden und wird dort eingepackt. Die Installation der Seite erfolgt wie die einfache Joomla-Installation. Nachdem man das Backup gemacht hat, steht die Version wieder, die vor dem Backup installiert gewesen ist. Die Joomla – Erweiterungen sind ein echter Gewinn und machen Joomla noch besser und interessanter als Opensource Software für alle Nutzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.